Aktuelle Meldungen

Der Wort & Bild Verlag erhöht die Transparenz für Datenschutz auf der Website der Apotheken Umschau

Baierbrunn, 02. September 2019. Datenschutz und der Schutz der Privatsphäre seiner Leser und User haben für den Wort & Bild Verlag höchste Priorität. Daher überprüft der Verlag die Werbeeinblendungen auf der Website der Apotheken Umschau auf ihre bisherige Konformität mit dem Datenschutz: Insbesondere geht es um ein sogenanntes Consent Management, das die Einwilligung des Nutzers einholt und dokumentiert, sodass sie in formal richtiger Weise den Umfang der Datenverarbeitung abbildet. Bis diese Prüfungen abgeschlossen sind, hat der Verlag vorsorglich entschieden, die Werbung von seiner Website zu nehmen und damit auch alle Werbetracking-Tools zu entfernen. Mit dieser Maßnahme reagiert der Verlag auf aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung und Aufsichtspraxis zum Tracking auf Websites sowie deren Auswirkungen auf die Art der Datenverarbeitung: „Wir wollen für unsere Leser und User maximale Transparenz sicherstellen, um jede möglicherweise bestehende Informationslücke zwischen Datenschutz und der eingesetzten Online-Werbepraxis zu schließen“, so Geschäftsführer Dr. Dennis Ballwieser.

Dazu steht der Verlag mit dem zuständigen Vermarkter seiner Werbeflächen, iq digital, sowie der Datenschutzbehörde in enger Abstimmung. Der deutsche Vermarkter im Besitz von Süddeutscher Zeitung, F.A.Z., ZEIT und Handelsblatt ist seit Beginn der Online-Vermarktung auf www.apotheken-umschau.de im Jahr 2016 für die Auswahl und technische Einbindung der Werbemaßnahmen zuständig und für viele seriöse Medienmarken in Deutschland tätig. Ziel des Wort & Bild Verlages ist, möglichst zeitnah ein erneuertes System einzusetzen, das den Anforderungen an Transparenz umfassend gerecht wird. „Jeder Leser und User unserer Seite muss optimal informiert sein und über ein verbessertes Abfrage-System die Auswahl haben, wozu er seine Einwilligung geben will.“

Der Wort & Bild Verlag pflegt einen vertrauensvollen Umgang mit seinen Geschäftspartnern, Kunden, Lesern und Usern. Sein Verhalten ist daher geprägt von Transparenz, Integrität und höchstem Qualitätsanspruch. „Wir bedauern jede mögliche Verunsicherung und zählen weiterhin auf das Vertrauen unserer Leser und User“, so Ballwieser.

Wort & Bild Verlag: Daniel Hennicke ist neuer Verkaufsleiter Zeitschriften

Baierbrunn, 2. September 2019. Daniel Hennicke leitet beim Wort & Bild Verlag seit 1. September den Bereich Zeitschriftenverkauf. Der 39-jährige Betriebswirt verantwortet damit als Verkaufsleiter das Kundenmanagement des Baierbrunner Gesundheitsverlags mit dem klaren Ziel der größtmöglichen Kundenzufriedenheit.

Jan Wagner, Gesamtvertriebsleiter Wort & Bild Verlag: „Mit Daniel Hennicke gewinnen wir einen ausgewiesenen Experten im Gesundheitsmarkt, der zugleich in seiner letzten Station auch profunde Kenntnisse der Einzelhandelsbranche erworben hat. Er wird unsere Partnerschaft mit den Apotheken vor Ort noch lebendiger gestalten und neue Impulse im Kundenmanagement setzen.“

Daniel Hennicke war zuletzt für die Apollo-Optik Holding als Leiter Vertriebssteuerung tätig, erarbeitete Prozess- und Strukturoptimierungen sowie Maßnahmen zur Kundenbindung mit der obersten Priorität der Kundenzufriedenheit. Zuvor war er in leitenden Vertriebs- und Kundenservicepositionen bei der Siemens Betriebskrankenkasse und der Techniker Krankenkasse zuständig für Neukundengewinnung, Qualitätssicherung im Kundenmanagement sowie Netzwerkarbeit mit Leistungserbringern der Gesundheitsbranche.

Daniel Hennicke: „Ich freue mich sehr auf meine neue Tätigkeit beim Wort & Bild Verlag, einem Gesundheitsverlag, der an seine Produkte und die in Jahrzehnten gewachsene Partnerschaft mit den Apothekern höchste Anforderungen stellt. Es wird spannend, für renommierte Magazine wie die Apotheken Umschau frische, neuartige Vertriebskonzepte zu erstellen, die die Kundenorientierung noch stärker in den Mittelpunkt stellen.“

Curacado: Dr. Johann Kempe ist neuer Geschäftsführer

Baierbrunn, 20. August 2019. Dr. Johann Kempe übernimmt zusätzlich zu seiner Rolle als CTO (Chief Technology Officer) des Wort & Bild Verlags die Geschäftsführung der Curacado GmbH. Der 55-Jährige ist seit 1. April 2018 beim Wort & Bild Verlag. Zuvor war der promovierte Informatiker in führenden Positionen beim C.H.Beck Verlag und bei der Holtzbrinck Publishing Group tätig.

Curacado als spezialisierter Technologieanbieter für innovative E-Commerce-Lösungen im Apothekenmarkt wird seinen Wachstumskurs fortsetzen. Zur expopharm 2019 werden die Curacado-Shops in einem modernen Look & Feel erscheinen.

Dr. Johann Kempe: „Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte von Curacado als digitale Bestell- und Lieferplattform fortsetzen und unsere Marktposition weiter ausbauen werden.“

Viktor Hettich, bisheriger Geschäftsführer von Curacado GmbH, wechselt zu pro AvO (pro Apotheke vor Ort) und ist als Mitglied der Geschäftsleitung verantwortlich für die Entwicklung und den Betrieb. Die digitale Plattform von pro AvO, gegründet von BD Rowa Germany GmbH, GEHE Pharma Handel GmbH, NOVENTI, Sanacorp eG und dem Wort & Bild Verlag, wird ebenfalls die Technologie von Curacado nutzen.