Gründer des Wort & Bild Verlags

Verleger Rolf Becker, der den Wort & Bild Verlag 1955 gegründet hat, war bis 2007 als geschäftsführender Gesellschafter im operativen Verlagsgeschäft tätig. Als Inhaber, Generalbevollmächtigter und Vorsitzender des Beirats war er dem Verlag weiterhin eng verbunden. Rolf Becker ist am 15. Februar 2014 verstorben.

Verlagszentrale in Baierbrunn bei München
 
 

Bildergalerie zum Lebenswerk von

Rolf Becker


  • Bildergalerie Gründerseite Bild 10

    Rolf Becker gründet 1955 in München gemeinsam mit zwei Partnern die Wort & Bild Werbe- und Verlagsgesellschaft.

    1/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 1

    Mit der ersten Ausgabe der Apotheken Umschau beginnt im Jahr 1956 die Erfolgsgeschichte des Verlags.

    2/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 2

    Das junge Ehepaar Rolf und Irene Becker im Jahr 1962.

    3/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 13

    Das neue Elternmagazin "Junge Mutti" (heute "Baby und Familie") erscheint erstmals im Jahr 1962.

    4/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 15

    1964 erscheint erstmals der "Ärztliche Ratgeber" als Informationsschrift für werdende Eltern.

    5/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 3

    Neben vielen guten Gesundheitsratschlägen gab es in den Sechzigern auch Prominenten-Geschichten in der Apotheken Umschau, hier eine Ausgabe von 1966 mit Jacqueline Kennedy.

    6/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 4

    Der Verlag wächst und zieht im Jahr 1968 von der Münchner Innenstadt nach Baierbrunn in einen Neubau auf der Konradshöhe.

    7/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 5

    Verleger Rolf Becker (rechts) konferiert mit seinen Chefredakteuren, hier im Jahr 1974.

    8/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 14

    Farbenfroh und bunt startet 1974 das Kindermagazin "medi & zini" (heute "medizini"), das mit seinen großen Postern bald Kultstatus erlangen wird.

    9/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 11

    Rolf Becker, hier bei einer Abendveranstaltung 1975, engagierte sich als Mäzen für Kunst und Musik und unterstützte zahlreiche soziale und karitative Einrichtungen.

    10/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 17

    Das neue Magazin "Diabetiker Ratgeber" (heute "Diabetes Ratgeber") ist ab 1978 in Apotheken erhältlich.

    11/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 16

    Das neue Magazin "Senioren Ratgeber" ist ebenfalls ab 1978 in Apotheken erhältlich.

    12/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 6

    Rolf und Irene Becker stifteten die Skulptur "Berlin" des baskischen Bildhauers Eduardo Chillida, die seit 2000 vor dem Bundeskanzleramt steht, hier mit dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder und der Künstler-Witwe Pili Belunce.

    13/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 7

    Ein großes neues Redaktionsgebäude an der Burgstraße beherbergt seit dem Jahr 2000 die Gesundheitsredaktionen des Verlags.

    14/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 18

    Mit "GesundheitPro.de" (heute "Apotheken-Umschau.de") startet der Verlag 2001 seinen ersten Internet-Auftritt.

    15/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 8

    Verleger Rolf Becker im Gespräch mit Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

    16/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 19

    2005 gründet Verleger Rolf Becker die Stiftung "Rufzeichen Gesundheit!". Im Blickpunkt der Stiftungsarbeit steht die Prävention und Therapie der Volkskrankheit Metabolisches Syndrom.

    17/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 12

    Der Verleger war bis 2007 als geschäftsführender Gesellschafter im operativen Verlagsgeschäft tätig und blieb dem Verlag auch danach als Inhaber eng verbunden.

    18/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 20

    2011 ruft Rolf Becker die innovative Apotheken-App "Apotheke vor Ort – Ihre Stamm-Apotheke" ins Leben.

    19/20

  • Bildergalerie Gründerseite Bild 9

    Rolf Becker stirbt am 15. Februar 2014 in München im Alter von 93 Jahren, ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau Irene, mit der er fast 70 Jahre lang verheiratet war.

    20/20